Browse by year:


State Aid

Aufruf zur Interessenbekundung: Studie über die private Durchsetzung der Vorschriften über Staatsbeihilfen

19.2.2019

PR(19)04 – German version

EN | NO | IS | DE 

Sind Sie interessiert, eine Studie über die private Durchsetzung der Vorschriften über Staatsbeihilfen durch nationale Gerichte in Island, Liechtenstein und Norwegen zu erstellen? Dann reichen Sie bis zum 6. März 2019 Ihre Bewerbung ein.

Die EFTA-Überwachungsbehörde (ESA) lanciert die erste derartige Studie seit Inkrafttreten des EWR-Abkommens vor 25 Jahren. Ziel des Projekts ist es, einen Überblick über die private Durchsetzung der Vorschriften über Staatsbeihilfen durch nationale Gerichte in Liechtenstein, Island und Norwegen zu geben.

Die Studie soll untersuchen, welche Arten von Fällen vor den nationalen Gerichten anhängig gemacht wurden die Staatsbeihilfen betreffen, welche Probleme sie für die private Durchsetzung mit sich bringen und wie die Zusammenarbeit zwischen den nationalen Gerichten und ESA verbessert werden kann.

ESA wird einen oder mehrere Interessierte für die Durchführung der Studie in Norwegen, Island und Liechtenstein auswählen. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die Beschreibung der Studie unter: 

Study on the enforcement of state aid rules and decisions bynational courts in the EEA EFTA States 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 6. März 2019 ein  unter SAstudy@eftasurv.int. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Studie bis Mai 2019 abgeschlossen sein muss. Sollten Sie Interesse an der Teilnahme haben und noch Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns bitte unter: SAstudy@eftasurv.int.


Unterlagen: 

Pressekontakt:
Ásta Sigrún Magnúsdóttir
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +32 2 286 18 78




Other EEA Institutions


imgbanner5
This website is built with Eplica CMS